Frage vom 28.04.2017 (09:59 Uhr)

Windows Explorer stürzt beim Öffnen eines Ordners ab. Löschen auch nicht möglich. Was kann ich tun?

Ich habe von einem USB stick ca. 50 GB Filmdateien (legal von einem bezahlten Online Videorekorder) in einen neuen Ordner kopiert. Wenn ich diesen Ordner im Explorer anklicke (1 Linksklick, oder auch Rechtsklick) stuerzt das Programm ab. Somit ist ein Loeschen des Ordners nicht moeglich. Auch andere Programme bringt dieser Ordner zum Absturz. Ein Virus wird nicht gefunden (AVAST). Habe keine hilfreichen Informationen im Internet gefunden um mein Problem zu loesen. Auch im abgesicherten Modus passiert das selbe. Betriebssystem Win7
Antwort vom 28.04.2017 (13:57 Uhr)
BA DE DA - Haus mit System
Hallo,

das Fehlerbild kann meherere Ursachen haben.
1. Die Systempatition (C:\) ist so voll, dass für Windows kein Platz mehr bleibt
2. Das Dateiformat des Ordners ist nicht mit NTFS kompatibel
3. Die Daten sind bei der Ablage beschädigt worden, sodass die Systemintegrität nicht gegeben ist.

Lösung:
Festplatte an einem lauffähigen System anschließen
a. Eine 2. Festplatte mit einem Windows grundinstallieren und die HDD mit dem defekten Ordner als 2. Platte anschließen
b. Festplatte über eine Docking Station an einem anderen PC/Notebook anschließen

Mit dem funktionierenden System die alte Festplatte über den Arbeitsplatz / Dateimanager aufsuchen und den Ordner löschen.
Danach über die Eigenschaften/Tools des Laufwerks (rechte Maustaste auf das entsprechende Laufwerk im "Computer")
eine fehlerprüfung durchführen und evtl. beschädigte / fehlerhafte Sektoren bereinigen.

Danach die HDD wieder in das alte System einbauen und überprüfen.

Viel Erfolg
Wir sind gern auch persönlich für Sie da. Mit freundlichen Grüßen aus Elsdorf Dirk Badeda Dipl.-Ing. Technische Leitung BADEDA-Haus mit System Tel.: 02274-938980-0 Mail: FragProfis@BADEDA.de
}